„Rotary Brass“ gab Platzkonzert vor Bodelschwingh-Heim

Foto: Dorn

Mit einem Medley von ABBA startete am Abend des 16. Mai die „Rotary Brass Band“ ihr Platzkonzert im Innenhof des Bodelschwingh-Heimes. Zahlreiche Bewohner wurden Zeugen des Überraschungskonzerts der rotarischen Blechbläser. Es brachte ein wenig Abwechslung und musikalischen Schwung in den Alltag der älteren Menschen, die zur Zeit durch ihre Isolation mit am härtesten von der Corona-Pandemie getroffen sind.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Weinheimer Nachrichten.
Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Rhein-Neckar-Zeitung.

Martina Schildhauer bekommt das Bundesverdienstkreuz verliehen

Foto: Thomas Rauch

Martina Schildhauer bekommt für Ihr Engagement als Gründerin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung „alwine – in Würde altern“ das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Der Rotary Club Weinheim ließ wissen, dass er den Anlass nutzt, 3000 Euro an die „alwine Stiftung“ zu überweisen. Dr. Ditmar Flothmann erklärt dazu: „Wir sind überzeugt, dass es gerade in diesen Tagen der verordneten sozialen Distanz noch bedeutsamer ist, die schnelle und unbürokratische Einzelhilfe für be- dürftige und ältere Menschen, die die Stiftung vorbildhaft erfüllt, zu unterstützen.“

Lesen Sie hier den gesamten Bericht der Weinheimer Nachrichten.

Weinheimer Service-Clubs unterstützen weiterhin Caritas und Diakonie

Foto: Dorn

Geschäftsführer Hansjörg Rapp vom Diakonischen Werk Ladenburg-Weinheim innerhalb des Diakonieverbands Rhein-Neckar und Alexandra Riester von der Standortverantwortung des Caritasverbandes für den Rhein-Neckar-Kreis können weiter auf die ideelle wie finanzielle Hilfe der Weinheimer Service-Clubs vertrauen. Dies ergab ein Treffen mit rund einem Dutzend Vertretern des Lions Clubs, von Zonta Weinheim, Soroptimist International Weinheim und dem Rotary Club Weinheim in den Räumen der am Multring angesiedelten Diakonie-Beratungsstelle.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Rhein-Neckar-Zeitung.

Ein „Großer“ erfährt späte Anerkennung

Foto: Dorn

Im Weinheimer Stadtmuseum wurde ein Zimmer eingerichtet mit Bildern, auf denen Albert Ludwig Grimm zu sehen ist.

Die Überlegungen zur Gründung eines Fördervereins für das Museum der Stadt Weinheim reichen bis 1982 zurück. Dennoch sollte es noch einmal fast sechs Jahre dauern, bis es am 8. Dezember 1988 so weit war. „Auf Initiative des Lions Clubs und des Rotary Clubs Weinheim“, wie der amtierende Förderkreis-Vorsit- zende Götz Diesbach betonte. Bei einer Ju- biläumsveranstaltung erinnerte er zudem an die „Gründerväter“ Heinrich Ahlers, Hans Bayer, Werner Hempfing, Horst Marhenkel, Wolfgang Mattick, Claus Plü- cken und den damaligen Museumsleiter, Michael Kirschke.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag der Rhein-Neckar-Zeitung.

Berufsorientierende Gespräche in der Hans-Freundenberg-Schule

Foto: Thomas Rittersmann

Einen Beruf zu finden, der zu einem passt, das war noch nie einfach – und in Zeiten, in denen es ständig neue Studiengänge und Berufe gibt, ist die Jobwahl nicht einfacher geworden. Für den Rotary Club Weinheim Grund genug, auch in diesem Jahr die „Berufsorientierenden Gespräche“ anzubieten.

Etwa 250 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangs- und Oberstufen in Weinheim und Hemsbach kamen am Dienstagabend in die Hans-Freudenberg-Schule und konnten in drei Runden à 20 Minuten mit 25 Profis aus 23 Berufsfeldern ins Gespräch kommen.

Lesen Sie hier den Artikel der Weinheimer Nachrichten.
Lesen Sie hier den Artikel der Rhein-Neckar-Zeitung.

Serviceklubs zeigten „Faust I“ auf Naturin-Gelände – Eintritt kommt Ausbildungsangebot zugute

Foto: Kreutzer

Eingeladen zu der Benefizveranstaltung hatten die neun Weinheimer Serviceklubs Ladies Circle, Lions Club, Inner Wheel, Old Table, Round Table, Rotary Club Weinheim, Soroptimist, Tangent Club und Zonta Club.

Es traten Markus Weber als Mephistopheles, Holger Mattenklott (Dr. Faust), Katja Hoger (Gret-chen) und Peter Trost als „Herr“ auf. Wir bedanken und herzlich für diese großartige Darbietung und den Verzicht auf ihre Gagen.

Der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten kommt der Lern-Praxis-Werkstatt auf dem Fabrikgelände von Naturin-Viscofan zugute.

Lesen Sie den gesamten Beitrag der Rhein-Neckar-Zeitung.

KidsCamp 2019

Foto: Peter Dorn

Nicht nur Zelten, Stockbrot und Lagerfeuer, sondern auch neue Freunde finden und Freundschaften schließen, Teamgeist üben, Abenteuer erleben, das Selbstwertgefühl stärken sowie Natur erleben: Dies alles steckt im Projekt „Kids Camp“, das der Rotary Club Weinheim in Zusammenarbeit mit dem Kinderförderfonds Neckar-Bergstraße, der Rotary Nachwuchsorganisation „Rotaract Club“ sowie dem Verein „Urlaubskinder“ vom 1. bis zum 4. August neun Weinheimer Kindern ermöglicht.

Lesen Sie hier den Beitrag der Weinheimer Nachrichten.

Probenwochenende der Musikschule Badische Bergstraße

Schüler der Musikschule Badische Bergstraße

Die Musikschule Badische Bergstraße hat vom 22. bis 24. Februar 2019 ihr Probenwochenende an der Musikakademie Schloss Weikersheim durchgeführt.

Die Volksbank Weinheim eG und der Rotary Club Weinheim haben das Probenwochenende der finanziell unterstützt. Der finanzielle Beitrag der Schülerinnen und Schüler konnte so mit 60 Euro gering gehalten werden.

Lesen Sie den Abschlussbericht des Probewochenendes mit einer Vielzahl von inspirierender Bilder

Weil Urlaub nicht selbstverständlich ist

Foto: zg

Fünf Tage Zeit miteinander verbringen, neue Freunde finden, viele unvergessliche Erlebnisse sammeln. Sich in Fairness, Toleranz und Freundschaft ausprobieren, Teamgeist und Selbstwertgefühl erfahren. Dies alles und noch mehr macht in diesem Jahr die Sommerferien für zehn Weinheimer Kinder und Jugendliche zu einem besonderen Erlebnis. Mit dem „KidsCamp“ als Pilotprojekt ermöglicht der Rotary Club Weinheim (RCW) erstmalig bedürftigen Kindern, für die Urlaub vom Alltag keine Selbstverständlichkeit ist, eine derartige Freizeit.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Rhein-Nackar-Zeitung
Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Weinheimer Nachrichten